'

 

 

 

Startseite  »

 

ERSTE HILFE IM INTERNET

Erste Hilfe im Internet

www.gohelp.org/de

 
 

ERSTE-HILFE-KURSE

Die Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe bietet Ausbildung in Erster Hilfe ausschließlich im Rahmen von Studien an.

Wo kann ich einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen?

 
 

TEILNAHME AN UMFRAGEN

Wenn Sie an einer Befragung oder einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Erste Hilfe teilgenommen haben, können Sie hier Hintergründe und die Datenschutzbestimmungen abrufen.

Ich habe an einer Studie/ Befragung teilgenommen

 
 
 
 
 

Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe e.V.

80043 München
Telefon (089) 745015106
Telefax (089) 745015190
dialog@dgeh.de

 

 

 

Herzlich willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Erste Hilfe

 

Erste Hilfe betrifft alle Menschen, den einen mehr, den anderen weniger. Ohne Erste Hilfe kommt aber niemand von uns aus, sei es bei Unfällen oder weil am Arbeitsplatz ein Ersthelfer bestellt werden muss.

Wofür Erste Hilfe in Zeiten eines hochprofessionellen Rettungsdienstes überhaupt gebraucht wird, erfahren Sie hier ebenso, wie die Grenzen der Ersten Hilfe.

Die Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe beschäftigt sich mit Notfallsituationen aller Art und den ersten Hilfsmaßnahmen in sozialen Notlagen, bei Konflikten und medizinischen Notfällen.

Hilfeleistung und helfendes Verhalten zu optimieren erfordert genaue Einblicke in ihre Entstehung und eine Bewertung, im Hinblick auf Maßnahmen, der Kosten und des Nutzens.

Es gibt nur wenige Bereiche der Ersten Hilfe, die systematisch wissenschaftlich begleitet sind und einem ständigen Prüf- und Verbesserungsprozess unterliegen. Der überwiegende Teil der Ersten Hilfe wird mit traditionellen Verfahren bestritten, die ihre Wirksamkeit und ihren Nutzen nie unter Beweis gestellt haben.

Allein der hohe finanzielle Aufwand, der für die medizinische Erste Hilfe in Deutschland betrieben wird, verlangt nach einer Rechtfertigung. So ist unverständlich, warum die Erste-Hilfe-Ausbildung seit Jahrzehnten im Wesentlichen unverändert fortgeführt wird und Arbeitgeber und gesetzliche Unfallversicherungen immense Kosten dafür aufbringen, ohne dass die Wirksamkeit dieser Maßnahme belegt worden wäre.

Zur Erforschung der Vermittlung von Handlungskompetenzen und Entwicklung alternativer Konzepte führt die Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe Untersuchungen in allen Bereichen der Ersten Hilfe und Nothilfe durch, initiiert und vergibt diese.

Das Potential ist vorhanden, der überwiegende Teil der Bevölkerung will im Notfall helfen - und scheint sich, Untersuchungen zufolge, nicht zu trauen.

Daraus leitet sich die Handlungsmaxime der Gesellschaft ab, den (potentiellen) Ersthelfern die Angst zu nehmen, zu motivieren und bedarfsgerecht zu informieren.

Bei Fragen, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung.

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

 

Zum Seitenanfang

 

 

Fachbereiche und Ressourcen

 

Die Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe

Forschung

 

[Fehlende Inhalte werden nachgeliefert. Bitte haben Sie dafür Verständnis.]

 

Zum Seitenanfang

 

   

INHALT

Die Gesellschaft

Forschung

Öffentlichkeitsarbeit

Mitgliedschaft

SUCHE / SCHLAGWORTE

 
 

HANDYNOTRUF

 

Der Notruf 112 ist in Deutschland seit dem 1. Juli 2009 vom Handy aus nur noch mit eingelegter gültiger SIM-Karte möglich.
... mehr dazu

 

NOTFALLFORSCHUNG

Grenzen überwinden

Angst und Scham gibt es auch in der Ersten Hilfe – und sie behindern sie. Deshalb sind Angst- und Schamforschung Teil der Notfallforschung.

 
 
 
 
 

 

Impressum, Kontakt

   

1995-2013 Deutsche Gesellschaft für Erste Hilfe · Version 1.2.5 (Juli 2013)